Hier finden Sie uns:

TC Bad Saulgau e.V.
Wallstraße 17

88348 Bad Saulgau

 

Telefon: +49 7581/3745

Mitglied werden?

Sie wollen Mitglied bei uns werden? Dann laden Sie unser Anmeldeformular herunter. Wir freuen uns auf Sie!

Tennisclub ernennt Konrad Späth zum Ehrenmitglied

Kündigung der Tennishalle wirkt sich negativ aus- Stärkerer Zuspruch bei Vereinsveranstaltungen.

Der TC Bad Saulgau hat bei seiner ausgezeichnet besuchten Hauptversammlung Egon Brey als Schatzmeister für weitere 3 Jahre bestätigt. Das Amt der Schriftführerin und der stellvertretenden Schatzmeisterin übernimmt Anita Kowalewski von Elisabeth Hesser, die nach 15 Jahren engagierter Tätigkeit in der Vorstandschaft für das Amt  nicht mehr zur Verfügung stand. Das Amt des Jugendleiters/-in übernimmt kommissarisch Margit Roensch für Thorsten Maier, der nur noch für ein Jahr gewählt wurde und nach 10 Jahren aus der Vorstandschaft ausscheidet. Holger Beck als Vertreter der aktiven Spieler und Jens Schulz als beratendes Mitglied ergänzen den Verwaltungsausschuss, der auf 2 Jahre gewählt wurde.

Gernot Maier, 1. Vorsitzender, berichtete von einer erfreulichen Entwicklung bei allen Aktivitäten des Vereins. Dies betrifft sowohl den sportlichen Teil, drei Mannschaften steigen auf, als auch, und das ist erfreulich, den geselligen Teil. Die Aktivitäten Vereinstag, Ferienkurse für Erwachsene und Kinder sowie das Herbstfest werden immer mehr angenommen.

Der positive Trend bei der Mitgliederzahl aus den vergangenen Jahren hat sich nicht fortgesetzt. Es ist nicht gelungen, alle Schnuppermitglieder im Verein zu halten. Hauptgrund dürfte der Wegfall der Tennishalle sein, die von Seiten des Inhabers kurzfristig gekündigt wurde. Eine Fahrt zum Training in auswärtige Hallen ist den Teilnehmern wohl zu aufwändig. Hier gilt es Lösungen für die Zukunft zu finden. Am Ende seines Berichtes wies Gernot Maier noch auf ein Problem hin, das alle Sportvereine bewegt. Die Sportvereine seien lebendige Orte eines intakten Ehrenamtes. Damit dies aber so bleibe, müssten sich auch die Kommunen noch mehr bewegen. Es würde immer schwerer Ehrenamtliche für die Vereinsarbeit zu gewinnen und die Städte müssten sich hier etwas einfallen lassen, etwa mit einem Servicebüro bzw. einer Geschäftsstelle für die Verwaltungsarbeit der Sportvereine. In manchen Städten gebe es diese Einrichtung schon.

Sportlich verlief die letzte Saison erfreulich, dies war in den Berichten von Sportwart Konrad Späth und Jugendwart Thorsten Maier zu hören. So stiegen  mit der 1. Damenmannschaft, den Herren 50/2 und den Herren 65 drei Mannschaften in die nächste höhere Liga auf und die Herren 30 wurden als Zweite der vergangenen Saison auch noch eine Klasse höher in die Bezirksoberliga eingestuft. 2018 hatte der TC Bad Saulgau wieder sieben Mannschaften gemeldet. Bei den aktiven Damen und Herren ging jeweils eine Mannschaft an den Start. Im Seniorenbereich kämpften zwei Herren-50-Mannschaften (ein Sechser- und ein Viererteam), eine Herren 60 und eine Herren 65-Vierermannschaft bei den Verbandsspielen um Punkte. Für die neue Saison wird zusätzlich eine Mannschaft Damen 2 und eine Mannschaft Mixed 60 gemeldet. Als Vereinsmeister zeichnete er Margit Roensch bei den Damen, Michael Humpl bei den Herren 50/60/65 und Beate und Carl Moll beim Mixed aus.

Eine positive Tendenz im Jugendbereich ließ sich im letzten Jahr an der konstanten Zahl von gemeldeten Mannschaften erkennen. So gingen in 2018 erneut 5 Jugend-Mannschaften für den TC Bad Saulgau ins Rennen. In 2019 wird es leider 1 Mannschaft weniger sein. Nach dem Wegfall der Halle konnte kurzfristig für das Kleinfeldtraining in die Kronried- und in die ABC Halle ausgewichen werden. Das Kindertraining im Rahmen der Kooperation fand nach wie vor in der Hummelschule statt. Die anderen Jugendmannschaften mussten nach Mengen ausweichen.

Wie schon in den vergangenen Jahren waren auch 2018 die KNOLL OPEN das Highlight der Saison, die ihr 20jähriges Jubiläum erlebte. Gernot Maier lobte das Organisationsteam, die vielen ehrenamtlichen Helfer sowie die Unterstützung durch die vielen Sponsoren. Das Turnier hatte eine noch bessere Besetzung als in den vergangenen Jahren. Mit Laura Siegemund und Patty Schnyder waren zwei ehemalige Weltklassespielerinnen angetreten. Für die Neuauflage in diesem Jahr in der ersten Augustwoche steht als Hauptsponsor und Namensgeber erneut KNOLL Maschinenbau zur Verfügung. Das Turnier wird wiederum als 25.000$ Turnier mit hospitality angeboten.

Simon Finlayson ist weiterhin Trainer, das Ehepaar Ruppel pflegt die Plätze auch in der neuen Saison und die Bewirtung wird in der kommenden Saison von Lisa und Toni Gruber übernommen.

Helga Brey nahm in Vertretung der  Bürgermeisterin Doris Schröter die Entlastung der Vorstandschaft vor und vermerkte in ihrem Grußwort, dass sie die Anregung eines Servicebüros in die Verwaltung mitnehmen werde.

Neben den Ehrungen mit der goldenen und silbernen Ehrennadel stand eine besondere Ehrung an. Sportwart Konrad Späth wurde für seinen jahrelangen Einsatz für den Verein und sein ehrenamtliches Engagement mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet.